Hundeschlittenfahrten sind ein Gesamterlebnis von Geschwindigkeit, Teamarbeit und einer grandiosen Landschaft.
 
"Gib mir Schnee, gib mir Hunde; und den Rest kannst Du behalten", sagte der Polarforscher Knud Rasmussen. Sie werden übereinstimmen. Warten Sie es ab und erleben Sie es selbst.
 
Weitere Fotos von Hundeschlitten
Holiday Tours:
Excursions :



Der Schlitten fühlt sich unter der Rentierhaut lebendig an, mit dem Gelände bewegt er sich auf und ab. Dampf steigt von den 12 bellenden Hunden auf, abgesehen davon ist die Stille überwältigend, sie wird nur von leisen richtungsändernden Befehlen die der Treiber an das Team gibt unterbrochen. 12, in perfektem Einklang, schwingende Hundeschwänze legen Zeugnis davon ab, dass unser Motor gleichmässig auf allen Zylindern zieht.
 
Schlittenhunde sind Schlittenhunde und werden nicht überall in Grönland angetroffen, es gibt sie nur von Sisimiut bis nach Norden an der Westküste und entlang der gesamten Ostküste. Für Touristen ist die Hundeschlittenfahrt von März bis April am besten geeignet. Wie dem auch sei, auf der Disko Insel ist die Hundeschlittenfahrt auf dem Gletscher ganzjährig möglich.
 
Hundeschlittenfahrten werden durch die lokalen Touristenbüros angeboten und können von ein paar Stunden bis zu mehreren Wochen dauern. Der Schlittenhundtreiber ist entweder Fischer oder Jäger, der seinen Schlitten normalerweise in diesem Zusammenhang einsetzt - zum eigenen Transport zu den Fischgründen (durch ein Loch im Eis) oder im Winter zu seinem Jagdgebiet - und dann um die Beute, Fische oder Robben nach hause zu bringen.
 
Schneemobile sind in den meisten Gebieten verboten, da Sie die Ruhe stören und eventuell das Wild vertreiben. Für längere Strecken werden sie als zu unsicher eingestuft, da sie eine Panne haben könnten oder das Benzin ausgehen könnte, was für den Fahrer fatale Folgen hätte. Schlittenhunde versagen nie.
 

 
Weitere Fotos von Hundeschlitten

 

 
 
 
 
Inuit masks on your desktop

 
 
 
 
What's on at top of the World

 
 
 
 
 

Navigation: Hier klicken

© Copyright Greenland Guide
www.greenland-guide.gl